Bislang 120 Einreichungen

Der Call für die GOR 2012 in Mannheim hat bislang rund 120 Einreichungen für die drei ausgeschriebenen Tracks erhalten. Offen ist noch der Call für Poster (Vorschläge für Poster können noch bis Ende Januar 2012 eingereicht werden). Mitte Dezember werden wir eine Sitzung des Programmkomitees haben, dann wird das Programm in den Grundzügen festgezurrt.

GOR 2012 in Mannheim – CfP veröffentlicht

Der CfP für die GOR in Mannheim ist jetzt veröffentlicht worden.  Er kann auf der Tagungshomepage hier heruntergeladen werden. Ich werde mich im PK u.a. um den Posterpreis kümmern, eine Auszeichnung die v.a. bei jüngeren Einreichern beliebt ist.  Eine neue Programmfläche ist das GORcamp, das einen etwas offeneren Charakter haben soll.  Die GOR 12 findet in Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg statt.

GOR 11 in Düsseldorf geschafft

Auch die DGOF Vorstandswahlen sind gelaufen: werde noch ein Jahr im Vorstand beratend mitarbeiten, aber in 2012 (nach 7 Jahren) an die Kollegen übergeben. Zukunft von DGOF und GOR müssen weiter diskutiert werden.
Gestern habe ich die GOR 11 eröffnet. Prof. Piper, HHU-Rektor bei der Eröffnung: Düsseldorf als Japanisches Zentrum in Dtl. denkt an die Menschen in Japan.
Keynote von Joe Walther, Michigan State: Guter Vortrag: Social Media in Israel: Wie sich verfeindete religiöse und politische Gruppen gegenseitig einschätzen, wenn sie über Online-Tools zusammenarbeiten.
Andreas Woppmann und Karl Ledermüller von MAM sind mit dem “Best Practice Award” geehrt worden. Sie erhielten die Auszeichnung für ihre Präsentation “Quick and clever – creating an automated facebook monitoring tool for MAM”. Die Preisverleihung fand im Rahmen der gestrigen GOR-Party statt.
Nachher wird noch unser Poster-Preis verliehen.
Heute morgen spannender Vortrag von den neonauten.de über co-creation.

Berlin, Bundespressekonferenz: Vorstellung der Initiative Markt- und Sozialforschung

“Markt- und Sozialforschung sind wichtig für die Demokratie und für eine offene Gesellschaft”, so Hartmut Scheffler, ADM Vorstandsvorsitzender, heute in Berlin. Die neue Aufklärungskampagne wird auch von der DGOF mitgetragen, zusammen mit den Partnern ADM und BVM. Eigentlicher Träger der Kampagne ist ein neu gegründeter Verein, die “Initiative Markt- und Sozialforschung” mit Sitz in Berlin. Dieser Verein vertritt die Belange der wissenschaftlichen Markt- und Sozialforschung gegenüber der Öffentlichkeit.
initiative-markt-und-sozialforschung.jpg Was ist überhaupt Markt- und Sozialforschung, und: Was ist der Unterschied zum Direktmarketing? Diese Fragen können die meisten Bürger wohl nicht beantworten. Geschweige denn: Was haben Markt- und Sozialforschung mit Demokratie zu tun? Die Anzeigenmotive der neuen, langfristig angelegten Kampagne beantworten diese Fragen, bzw. regen zur weiteren Beschäftigung mit der Materie an. [Bild: H. Scheffler (ADM) und W. Dittrich (BVM); Foto: M. Welker]
Weiterlesen

Wiener GOR unter den besten Veranstaltungen des Jahres 2009

Die Ausrichter der GOR 09 in Wien sind jetzt von der Stadt Wien, der Wirtschaftskammer Wien und vom Vienna Convention Bureau geehrt worden. Die Ehrung nahm der VMÖ-Vorsitzende Emanuel Maxl am 05. Mai im Wiener Rathaus entgegen. Wir hätten nun nichts dagegen, im Jahr 2011 im Pforzheimer Rathaus empfangen zu werden :-)

location_2.jpg Zur GOR 10 in Pforzheim Ende Mai haben sich derzeit rund 300 Teilnehmer angemeldet. Sieht also recht gut aus. Im Programm haben wir etwa 80 internationale Vorträge. Die Proceedings als Gesamtprogramm gehen heute in den Druck.

Einreichungen GOR 2010

GOR 2010 Anfang Jan. trifft sich das Programm-Komitee in Pforzheim, um die GOR zusammenzuschrauben. Die Zahl der Einreichungen liegt in etwa auf dem Niveau der Vorjahre: 156 Einreichungen, davon u.a. 31 für Track 1: Methodology, 16 für Track 2: Online Market Research, 39 für Track 3: Internet, Communication and Society und 28 für den DGOF Best-Paper-Award. Die anderen Papers verteilen sich auf Pre-Conference Workshops, Round-Tables, Discussions und Poster. Die Internationalität ist hoch, erfreulich die zahlreichen Einreichungen aus unseren Nachbarländern Polen, den Niederlanden und GB. Aber auch einzelne Contributions aus China und Australien. Ich bin für die Konstruktion von Track 3 verantwortlich: Internet, Communication and Society.

GOR 10: Call verlängert

fast schon traditionell verlängern wir auch dieses Jahr die Einreichungsfrist für Beiträge zur GOR 2010 in Pforzheim. Die neue Deadline ist nun Samstag, der 12. Dezember, 12:00 Uhr. Insbesondere aus dem Bereich der angewandten Online-Forschung würden wir uns allerdings noch ein paar mehr Beiträge wünschen (Track 2: Applied Online Market Research und Best Practice Award).
Derzeitiger Stand der Zahl Einreichungen: 116, davon bislang 14 für den Best Thesis Award. 269 Personen sind im GOR-Conftool bislang registriert, darunter auch die Gutachter.