Einladung nach Berlin

Für den 18. Sept. bin ich als Vertreter der DGOF zur der Fachtagung “Online-Kompetenz für Migrantinnen und Migranten in Deutschland” eingeladen, die mit dem Auftrag des Familienministeriums in Berlin veranstaltet wird. Ich werde sprechen zur Schwierigkeit, Migrantinnen und Migranten in Online-Befragungen adäquat zu berücksichtigen. Freue mich auf die Diskussion mit den Kollegen, die Studien wie den (N)Onliner Atlas in diesem Zusammenhang vorstellen werden.

Journalismus online – Partizipation oder Profession?

ist jetzt im VS-Verlag erschienen. Der Band, der auf einer gemeinsamen Tagung der DGPuK-Fachgruppen “CvK” und “Journalismusforschung” in München 2007 basiert,
fragt u.a., ob Bürger den professionellen Online-Journalismus überflüssig machen oder ob Online-Journalismus vielmehr eine neue Blüte erlebt. Es werden Akteure, Strukturen, Prozesse und Leistungen neuer Formen der aktuellen Internetöffentlichkeit diskutiert. Journalismus Online Cover

Mein Beitrag darin dreht sich um den Unterschied zwischen Journalisten, die Weblogs für ihre Arbeit einsetzen und solchen, die es (noch) nicht tun. Im Vergleich der beiden Gruppen zeigten sich zwar demographische Unterschiede, aber keine beunruhigenden Abweichungen was die Haltung zu wichtigen journalistischen Standards anbelangt. Ich konnte in einer emp. Auswertung zu mittelfristigen Erwartungen von Journalisten keine Belege finden, die darauf hindeuten, dass bloggende Journalisten eine laxere Haltung zu zentralen journalistischen Standards (wie Wichtigkeit der Recherche) einnehmen.
Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2008. 287 Seiten. Mit 13 Abb. u. 30 Tab. Broschur. EUR 34,90
ISBN 978-3-531-15589-0

Rosenstiel über professionellen Journalismus und Blogs in der SZ

Heute in der SZ Online: Spannnendes Interview mit Tom Rosenstiel zu den momentanen Schwierigkeiten der Zeitung, professionellem Journalismus und Blogging. Viele Vorschläge für die Lösung der Zeitungskrise habe ich schon vor 10 Jahre gelesen. Aber der Grundaussage, dass prof. Journalismus nötig ist und wichtig bleibt, dass aber Blogging als komplementäre Quelle nicht schadet, sondern ggf. nützt, dem würde ich voll zustimmen. Was neg. wäre: wenn Journ. durch Blogging vollständig ersetzt werden würde, so Rosenstiel.

GOR 09 in Vienna, Austria – Call published

The call for papers was started yesterday. GOR 09, the eleventh General Online Research Conference, will take place from April 6th – 8th, 2009, at the University of Vienna, Austria. Focus of the GOR is the discussion of basic research, innovative developments, and practical experiences in the field of online research. GOR09 Online research covers a) all methods, instruments and theories that are dealing with the collection of data via online networks and b) effects of online applications and technologies on all levels of society. That involves mobile communication as well.
You can get the complete Call here.