DGOF Erfolg in München

… auf der Marktforschungsmesse. 3 neue korp. Mitglieder gewonnen, u.a. Dialego, was mich sehr freut, zahlreiche gute Gespräche geführt und eine Menge von unserem neuen Band 1 der Neuen Schriften verkauft – ich würde unsere Beteiligung “erfolgreich” nennen. Marktforschungsmesse 2007Auf dem Bild freuen sich Melanie Rischke (DGOF-Office) und Olaf Wenzel (Vorstand), im Hintergrund konzentriert sich Erich Wiegand (GF ADM), auf dem Schrank sind deutlich einige der neuen DGOF Tassen zu erkennen.

Wikipedia-Spende und Rundfunkgebühren

Habe gestern an Wikipedia gespendet. Weil ich der Meinung bin, dass das Angebot sinnvoll und nützlich ist. Ein werbefreies Angebot. Das wäre doch übrigens eine interessante ökonomische Idee: die Rundfunkgebühren auf freiwillige Spenden umzustellen. Dann wäre ich mal gespannt, wieviel Menschen bereit wären, für Tatort, Musikantenstadl & Co. tatsächlich zu zahlen. Klar, es gäbe einige free rider, der tatsächliche Nutzen würde aber auf diese Weise wesentlich besser offen gelegt.

“Nur der Briefumschlag”

In der kommenden Woche soll im Bundestag über Vorratsdatenspeicherung abgestimmt werden. Verbände (u.a. der BDZV) und Parteien (insbes. die Liberalen) protestieren. Auch Leipzigwird demonstrieren.

Unterdessen vergleicht Bundesjustizministerin Zypries Vorratsdatenspeicherung mit der Aufbewahrung eines Briefumschlags. Der Staat sorgt also künftig dafür, dass alle Briefumschläge meiner Post gesammelt werden. Wie beruhigend.